22 Jun 2021

Les villes de Renens et Lausanne certifiées!

La Ville de Renens a reçu le label VILLEVERTE SUISSE lors de la cérémonie d'inauguration du Parc de la Delèze le 17 juin dernier.

De son côté, la Ville de Lausanne a accédé au label argent de Villeverte Suisse.La remise de certificat a eu lieu ce matin du 22 juin 2021.

Les deux projets ont été accompagnés par nateco en amont. Cette démarche permet de faire un état des lieux et de se préparer au mieux à l'audit. 

Nous saluons ces deux administrations pour leur engagement actif en faveur d'une gestion innovante et ménageante des espaces verts et pour une meilleure qualité de vie!

Pour plus d'informations: voir les actualités sur le site VILLEVERTE SUISSE

 

 BildRenensKlein

17 Jun 2021

natINFO | Tree - en français !

Nachdem wir letztes Jahr unser Tool zur Berechnung der Unterhaltskosten von Grünanlagen natINFO | GreenCycle auf Französisch übersetzt haben, liegt nun auch unsere Baumkataster-Software natINFO | Tree in einer französischen Version vor.

In Zukunft können also auch unsere Kundinnen und Kunden aus der Romandie:

  • Von überall über das Internet auf den aktuellen Stand ihrer Baumdaten zugreifen
  • Mit wenigen Klicks Daten erfassen und Baumkontrollen durchführen
  • Massnahmen planen und ihre Ausführung dokumentieren
  • Daten für Berichte oder Ausschreibungsunterlagen exportieren

Interessiert? Gerne demonstrieren wir Ihnen unsere Tools.

screenshot nitr

27 Mai 2021

Naturnahe Grünräume in Binningen

Letztes Jahr konnte nateco die Gemeinde Binningen bei der Erfassung der ökologischen Qualitäten ihrer Grünräume begleiten.

Parallel dazu wurde für den Standort Kronenmattsaal ein Pilotprojekt realisiert, um einen Aufwertungsvorschlag umzusetzen. nateco hat dafür die Informationstafeln erarbeitet sowie das Bepflanzungskonzept vorgeschlagen und die Umsetzung begleitet.

Ziel des Pilotprojekts war es, die Bevölkerung mit einem konkreten Beispiel über das Vorhaben der Gemeinde zu informieren, auf das Thema zu sensibilisieren und zu motivieren, im Privatgarten die Biodiversität zu fördern. 

Gleichzeitig war es auch für die Gemeinde eine Stärkung ihrer Kompetenzen in diesem Bereich und eine weitere Erfahrung auf dem Weg zu einer naturnahen Gestaltung und Bewirtschaftung ihrer Grünflächen.

Nun entfalten sich die umgestalteten Flächen prächtig und zeigen, dass eine sorgfältig ausgwählte und einheimische Pflanzenkomposition sowohl attraktiv für die Menschen wie auch wertvoll für die Natur ist.

Sehen Sie den Artikel aus dem Binninger Anzeiger (BiA Nr. 19, 27.5.2021, S. 3, Rubrik: Service public, vgl. Link www.binningeranzeiger.ch) und erfreuen Sie sich an den Bildern!

20210520 112758 Binningen 1klein

20210508 082737 Binningen 2klein

20210520 112508 Binningen 3klein

Bilder: Gemeinde Binningen

26 Apr 2021

nateco card Biodiversität

Dank den spezifischen Kompetenzen und starken Fachkenntnissen unseres Teams in Bezug auf Biodiversität befähigen wir Sie, die Herausforderungen der Zukunft zu meistern.

Lassen Sie sich überzeugen!

Lösungen Biodiversität im Siedlungsraum von nateco AG

Vorderseite Web

11 Mär 2021

Gebietseinheit VI – Grundlagen zur Sicherheitsholzerei

Die Gebietseinheit VI ist für den Unterhalt des Nationalstrassennetzes in den Kantonen Thurgau, St. Gallen, Glarus und beider Appenzell zuständig. Um die Sicherheit des Autoverkehrs zu gewährleisten, muss sie dafür sorgen, dass alle Baumbestände in einem Korridor von 30 Metern ab dem Fahrbahnrand (in Hanglagen bis zu 60 Metern) regelmässig kontrolliert und wenn nötig unterhalten werden.

Da diese Baumbestände sowohl auf von der Gebietseinheit unterhaltenen Parzellen als auch auf Parzellen Dritter stehen können, kann das schnell unübersichtlich werden. nateco hat deshalb in Zusammenarbeit mit den Autobahnwerkhöfen umfassende Daten zum Zustand und den Besitzverhältnissen aller Baumbestände entlang des 300 km langen Streckennetzes der Gebietseinheit VI erhoben und in Form von Plänen und einer Flächendatenbank festgehalten. Mit diesen Datengrundlagen hat die Gebietseinheit einen Überblick darüber, wo in den nächsten Jahren Pflegeeingriffe anstehen und welche Forstreviere und Landbesitzer betroffen sind.

Autobahn

 

11 Mär 2021

Ameisenzeit: Zwischenbericht 2020

Bereits seit acht Jahren betreut nateco das Projekt Ameisenzeit. Ameisenzeit ist ein Citizen Science Projekt, bei welchem sich über 50 Freiwillige und zahlreiche Forstleute für den Schutz der Waldameisen in der Region Basel engagieren. Das achte Projektjahr war aufgrund der Corona-Pandemie und des fehlenden Austausches nicht gerade das einfachste Jahr für Ameisenzeit. Dennoch haben uns gerade die Waldameisen auch Lichtblicke ermöglicht. Für viele freiwillige Helfer und Helferinnen waren die Beobachtungen und Dokumentationen der Ameisenbauten eine willkommene Abwechslung im Corona-Alltag. Zudem haben wir nicht nur Bestehendes gepflegt, sondern auch Neues gesät. Lesen Sie mehr dazu im Jahresbericht 2020 von Ameisenzeit.

Allschwil2

23 Feb 2021

Einführung natINFO | GreenCycle in Genf und Basel

Die Stadtgärtnereien von Genf und Basel bewirtschaften ein breites Spektrum an Grünanlagen wie Friedhöfe, Strassenbegleitgrün, Schulhäuser und Parkanlagen. Um dabei den Überblick zu behalten und den Unterhalt wie auch die Finanzen zu steuern und zu optimieren, setzen die beiden Städte seit letztem Jahr auf natINFO | GreenCycle.

Gestützt auf eine Systematik der Pflegeelemente (Rasen, Rabatten, Bäume), die mit Kennzahlen zu den Unterhaltskosten verknüpft ist, kann natINFO | GreenCycle die Lebenszykluskosten der städtischen Grünanlagen über beliebige Zeithorizonte berechnen. Zudem können die Kosten von geplanten Anlagen kalkuliert und durch die Anpassung von Parametern wie Pflegeintensität oder Art des Grüns verschiedenen Szenarien analysiert werden.

Die Applikation ist unkompliziert über den Browser für die Nutzerinnen und Nutzer verfügbar und wurde mit den GIS-Daten der Städte verknüpft, so dass jederzeit aktuelle Daten zu den Grünflächen zur Verfügung stehen. Für Genf wurde natINFO | GreenCycle zudem erstmals auf Französisch übersetzt und kann damit in Zukunft auch in Städten in der Romandie zum Einsatz kommen.

BIldGCAuszug

15 Feb 2021

Bundesgärtenerei: Grünflächenkataster

Seit 2013 unterstützt nateco AG die Bundesgärtnerei in ihrem Grünflächenmanagement. Als Grundlage für das Grünflächenmanagement wurde ein GIS-basierter Grünflächenkataster erarbeitet. Alle Objekte, welche von der Bundesgärtnerei verwaltet werden, sind in diesem Kataster erfasst. Zu jedem Objekt existieren ein Objektplan und ein entsprechendes Datenblatt. Aktuell wurde das Kloster St. Georgen, in Stein am Rhein kartiert und dem Inventar als neues Objekt hinzugefügt.

Kloster St Georgen

14 Jan 2021

Linda Visinoni ist unsere neue Fachmitarbeiterin

Vor einigen Jahren entschied ich mich, den Gotthard zu überqueren und eine neue Herausforderung anzunehmen: eine berufliche Laufbahn in der Deutschschweiz zu beginnen.

Bevor ich mein Zuhause bei nateco AG gefunden habe, habe ich mehrere Praktika in Zürich-Umgebung absolviert. So hatte ich die Möglichkeit, verschiedene Bereiche der Umweltwissenschaft in der Schweiz kennenzulernen, von den kantonalen Ämtern bis zur praktischen Umsetzung der Neophytenbekämpfung. Dank diesen Arbeitserfahrungen konnte ich eine gewisse Vielseitigkeit entwickeln, um mich mit Erfolg an die jeweiligen Anforderungen der Situation anzupassen.

Als qualifizierte Biologin bringe ich ein Flair im Umgang mit den GIS-Programme sowie Fach- und Praxiskenntnisse der Pflanzen- und Vogelarten und Ökosysteme der Schweiz mit.

2020 war ich bereits stundenweise bei nateco AG angestellt. Diese Einsätze erlaubten mir, Vorstellungen über die Arbeitsweise und die Philosophie der nateco AG, sowie verschiedene Arbeitserfahrungen zu assimilieren. Nun beginne ich ab Januar 2021 als festangestellte Fachmitarbeiterin bei nateco AG. Was mir an dieser Stelle gefällt, ist die Möglichkeit, an Projekten mitzuarbeiten, die die Biodiversität verbessern und endemische Arten in der Schweiz fördern.

Was meine Person betrifft, bin ich ein optimistischer und fröhlicher Mensch. In meiner Freizeit bin ich gerne mit meinem Hund und Freund in der Natur unterwegs.

Linda mit Hund klein

18 Nov 2020

Webclient für natINFO|Plan

natINFO|Plan ist unsere Software zur Organisation der Pflege von Grünflächen. Alle Pflegeelemente (Wiesen, Bäume, Hecken, Mülleimer etc.) sind in der Datenbank abgelegt und haben eine Pflegeplanung zugeordnet. Die Mitarbeitenden sehen jederzeit, welche Arbeiten anstehen und können sie nach der Erledigung im System abhaken. Auswertungen der zu pflegenden Elemente sowie der anstehenden oder bereits erledigten Arbeiten sind jederzeit möglich.

Damit die Mitarbeitenden auch im Feld Zugriff auf die aktuellsten Informationen und die wichtigsten Funktionen der Software haben, gibt es neu einen Webclient für natINFO|Plan. Über eine interaktive Website können die Pflegeelemente und die anstehenden Arbeiten auf der Karte oder in der filterbaren Liste angezeigt und bei Erledigung direkt abgehakt werden. Die Benutzeroberfläche ist intuitiv und mit allen gängigen Tablets und Laptops bedienbar.

News Bild nipl