Natur und Landschaft in der Windenergie

Auf Bundesebene müssen zurzeit vielfältige Herausforderungen im Rahmen der Energiewende bewältigt werden. Ein wichtiger Diskussionspunkt sind die Auswirkungen von Windenergieanlagen auf Natur und Landschaft. Fragen zum Landschaftsschutz, zu den Brut- und Zugvögeln oder zu den Fledermäusen müssen beantwortet werden.

nateco berät das Bundesamt für Energie in diesen Bereichen. Schwerpunkte der Beratung sind mögliche Lösungen zur Handhabung dieser Themen bei der Planung von Windenergieprojekten sowie Anpassungen beim Windenergie-Konzept. 2019 hat nateco bei der Erfassung von verschiedenen Positionspapieren stark mitgewirkt. Darin wurde eine ausgewogene Handhabung relevanter Themen als Grundlage für Diskussionen mit den Behörden aufgezeigt. Daneben beteiligt sich nateco im Auftrag von Suisse-Eole an Kontakten und bei Diskussionen mit unterschiedlichen Akteuren (u. a. Schutzorganisationen). Zwischen 2020 und 2022 erarbeitet nateco ein Projekt, das die Blockaden bei der Windenergie analysieren, einen Fachaustausch sicherstellen und einen Expertenworkshop zu Fragestellungen für weitere Forschungsprojekte veranstalten soll.

region

Auftraggeber:
Bundesamt für Energie / Suisse-Eole

Ziel / Nutzen:
Fachliche Begleitung bei Fragen zu den Brut- und Zugvögeln, zu den Fledermäusen oder zur Natur bei der Windenergie; Förderung des Dialogs mit Behörden und verschiedenen Akteuren.

Jahr:
seit 2012