Stadtgrün Winterthur: natINFO | GreenCycle

Stadtgrün Winterthur hat vom Friedhof über die Schulhäuser bis hin zu verschiedenen Parkanlagen ein breites Spektrum an Grünanlagen zu bewirtschaften. Nebst den Instrumenten Grün-Kataster, Gutachten, Entwicklungspläne und Betriebsdatenerfassung wurde GreenCycle für die Berechnung der Lebenszykluskosten eingesetzt.

2017 wurde GreenCycle auf die neue Version natINFO | GreenCycle migriert. Eine Web-Applikation welche einen vereinfachten Zugang für die Mitarbeitenden von Stadtgrün ermöglicht.

Wie bisher erlaubt GreenCycle die Entwicklung einer Grünanlage langfristig zu planen. Es ermöglicht Prognosen, welche die Kostenentwicklung unter Berücksichtigung der verschiedenen Lebenszyklen nicht nur für das folgende, sondern für mehrere Jahre aufzeigen. Durch die Anpassung von Parametern wie Pflegeklassen oder Art des Grüns können dabei unterschiedliche Szenarien analysiert werden.
Nebst der Stadt Winterthur hat auch die Stadt Basel das GreenCycle als Instrument zur Steuerung und Optimierung der Grünflächenpflege im Einsatz.

Kundennutzen:

  • Effiziente Grünraumplanung
  • Der Nutzen des Grün- und Baumkatasters wird durch das Einbinden von Kostenelementen gesteigert.
  • Optimierung des Ressourceneinsatzes durch einheitliche Standards
  • Die Folgekosten von geplanten Bau- und Sanierungs-Projekten (Varianten) können errechnet werden.
  • Werterhaltungsmassnahmen für Grün- und Freiflächen werden langfristig geplant und budgetiert

StadtgrünWinterthur natINFO GreenCycle 180220

region

Auftraggeber:
Stadtgrün Winterthur

Ziel / Nutzen:
IT- Instrument für die Lebenszyklusberechnung von Grünräumen / Optimierung der Ressourcenplanung

Jahr:
2017