Gebietseinheit VI – Grundlagen zur Sicherheitsholzerei

Die Gebietseinheit VI ist für den Unterhalt des Nationalstrassennetzes in den Kantonen Thurgau, St. Gallen, Glarus und beider Appenzell zuständig. Um die Sicherheit des Autoverkehrs zu gewährleisten, muss sie dafür sorgen, dass alle Baumbestände in einem Korridor von 30 Metern ab dem Fahrbahnrand (in Hanglagen bis zu 60 Metern) regelmässig kontrolliert und wenn nötig unterhalten werden.

Da diese Baumbestände sowohl auf von der Gebietseinheit unterhaltenen Parzellen als auch auf Parzellen Dritter stehen können, kann das schnell unübersichtlich werden. nateco hat deshalb in Zusammenarbeit mit den Autobahnwerkhöfen umfassende Daten zum Zustand und den Besitzverhältnissen aller Baumbestände entlang des 300 km langen Streckennetzes der Gebietseinheit VI erhoben und in Form von Plänen und einer Flächendatenbank festgehalten. Mit diesen Datengrundlagen hat die Gebietseinheit einen Überblick darüber, wo in den nächsten Jahren Pflegeeingriffe anstehen und welche Forstreviere und Landbesitzer betroffen sind.

Autobahn