Einführung natINFO | GreenCycle in Genf und Basel

Die Stadtgärtnereien von Genf und Basel bewirtschaften ein breites Spektrum an Grünanlagen wie Friedhöfe, Strassenbegleitgrün, Schulhäuser und Parkanlagen. Um dabei den Überblick zu behalten und den Unterhalt wie auch die Finanzen zu steuern und zu optimieren, setzen die beiden Städte seit letztem Jahr auf natINFO | GreenCycle.

Gestützt auf eine Systematik der Pflegeelemente (Rasen, Rabatten, Bäume), die mit Kennzahlen zu den Unterhaltskosten verknüpft ist, kann natINFO | GreenCycle die Lebenszykluskosten der städtischen Grünanlagen über beliebige Zeithorizonte berechnen. Zudem können die Kosten von geplanten Anlagen kalkuliert und durch die Anpassung von Parametern wie Pflegeintensität oder Art des Grüns verschiedenen Szenarien analysiert werden.

Die Applikation ist unkompliziert über den Browser für die Nutzerinnen und Nutzer verfügbar und wurde mit den GIS-Daten der Städte verknüpft, so dass jederzeit aktuelle Daten zu den Grünflächen zur Verfügung stehen. Für Genf wurde natINFO | GreenCycle zudem erstmals auf Französisch übersetzt und kann damit in Zukunft auch in Städten in der Romandie zum Einsatz kommen.

BIldGCAuszug